Gefahrgutunfall bei Boge Damme

26 04 2017

Einsatz Nr. 56
Um 17:07 wurde die Feuerwehr Damme zusammen mit dem Gefahrgutzug des Landkreises Vechta zu einem Gefahrgutunfall bei der Firma Boge in Damme alarmiert.

Bei Entladearbeiten war ein Behälter mit 1000 Litern eines Gefahrstoffes umgestürzt und dabei beschädigt worden. Bei dem Stoff handelte es sich um einen hochentzündlichen Kleber.
Die Feuerwehr sicherte die Gefahrenstelle ab und veranlasste die Evakuierung des Gefahrenbereiches sowie der angrenzenden Produktionshallen. Zudem wurde von mehreren Trupps unter Atemschutz ein dreiteiliger Löschangriff vorgehalten.
Anschließend wurde der Stoff gesichert, der Behälter abgedichtet und mit Hilfe eines Kranes wieder aufgerichtet.

Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Zudem bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die umliegenden Anwohner.
Die Hunteburger Straße wurde zwischen der Wiesenstraße und dem Südring als Einsatzmittelhalteplatz genutzt und war deswegen während des gesamten Einsatzes voll gesperrt.

Im Einsatz:, PKW Stv. OrtsBM, TLF 16/25, TLF 20/40 SL, LF 16 TS, DLAK 23/12, ELW 1, MTF, Gefahrgutzug des Landkreises Vechta, mit GW-Mess, ELW 2, AB-Gefahrgut, AB-Rüst, GW-Logistik und Personal aus der FF Vechta, FF Lohne, FF Bakum, FF Dinklage, FF Langförden, KBM, Stv. KBM, RTW 1 Malteser Damme, A-Dienst Malteser LK Vechta, C-Dienst Malteser LK Vechta, LNA, Polizei Damme.
Art: TH /Gefahrgut
Melder: 421/ 422/ 423
Einsatzende: 20:30


Aktionen

Informationen