Alarmübung: Brennt Baustoffhandel am Streithorstweg in Hunteburg

26 10 2018

Einsatz Nr. 113
Um 18:31 wurde die Drehleitereinheit der Feuerwehr Damme zu einer nachbarschaftlichen Löschhilfe in Hunteburg, LK Osnabrück alarmiert.
Bei einem Baustoffhandel am Streithorstweg war es zu einem Brand eines LKW gekommen. Das Feuer breitete sich rasch auf gelagerte Baustoffe sowie eine angrenzende Lagerhalle aus. Zudem wurden in den stark verrauchten Hallen 5 Mitarbeiter vermisst.
Die Aufgabe der Feuerwehr Damme bestand darin, von der Drehleiter aus das Feuer im Dachbereich der brennenden Lagerhalle zu löschen und ein übergreifen auf eine benachbarte Halle zu verhindern.
Die Feuerwehren Hunteburg, Bohmte und Herringhausen bekämpften das Feuer mit mehreren Trupps vom Boden aus. Zudem wurden von mehreren Trupps mit Atemschutz die verrauchten Hallen nach den vermissten Mitarbeitern durchsucht und diese gerettet.
Zeitgleich wurde, vom ebenfalls mitalarmierten THW, noch eine Person aus einem verunfallten PKW gerettet, sowie eine, unter Betonringen eingeklemmte Person befreit.
Nachdem alle Szenarien erfolgreich abgearbeitet waren, konnte gegen 20:30 Uhr die Übung beendet werden.
Bei der Nachbesprechung wurde dann noch die eine oder andere Problematik analysiert. Im Großen und Ganzen war man mit der Übung allerdings bestens zufrieden.

Im Einsatz: DLAK 23/ 12, TLF 20/ 40 SL, FF Hunteburg, FF Bohmte, FF Herringhausen, THW Bad Essen
Art: F 2
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 1
Übungsende FF Damme: 21:30

Siehe auch: NOZ


Aktionen

Informationen