Einsatz Drohnenstaffel, schwerer Verkehrsunfall B214 Steinfeld-Harpendorf

3 01 2019

Einsatz Nr. 2
Um 16:15 wurde die Drohnenstaffel des LK Vechta zu einem Einsatz auf der B214 in Steinfeld- Harpendorf alarmiert.
Bereits gegen 15:00 war es auf der B214 zwischen Steinfeld und Holdorf im Bereich Harpendorf zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein PKW war frontal mit einem LKW zusammengestoßen.
Dabei wurde der Fahrer schwer in seinem PKW eingeklemmt und tödlich Verletzt. Er musste mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der LKW Fahrer wurde nur leicht verletzt und konnte vor Ort behandelt werden. Der im Anflug befindliche Rettungshubschrauber konnte seinen Einsatz wieder abbrechen.
Die Bundesstraße war währen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in beiden Richtungen Voll gesperrt.
Der Einsatzauftrag für die Drohnengruppe lautete: Amtshilfe für die Polizei zur Beweissicherung. Es wurden in verschiedenen Flughöhen Bilder und Videos von der Einsatzstelle angefertigt und der Polizei übergeben.

Im Einsatz: MTF, FF Borringhausen, FF Steinfeld, Drohnenstaffel LK Vechta, RTW 1 Malteser Dinklage, RTW 2 Malteser Dinklage, NEF Malteser Lohne, RTH Christoph Euro2, C-Dienst Malteser LK Vechta, KIT- Team Malteser LK Vechta, Polizei
Art: MTG 2
Alarmierungsgruppen: LG Drohne
Einsatzende FF Damme: 19:00

Siehe auch: OV- Online, Nord-West-Media, Video beim NDR, Video und Bilder bei der NOZ


Aktionen

Informationen