DLAK 23/12 (L32A-XS) Neu

Die Drehleiter wurde heute offiziell in den Einsatzdienst genommen.

Drehleiter mit abneigbarem Korbarm
Das Fahrzeug gehört dem Landkreis Vechta und ist bei der Feuerwehr Damme stationiert.

Die neue Drehleiter DLAK 23/12 mit Gelenkarm des Landkreises Vechta erreicht Vertikal voll ausgefahren eine Arbeitshöhe von 32 m, bei 12 m seitlicher Ausladung eine Rettungshöhe von 23 m.
Besonders beweglich macht sie das letzte Segment ihres fünfteiligen Leitersatzes. Es ist 4,65 m lang und lässt sich um 75° abwinkeln. So können auch in die Fassade zurückversetzte Fenster und Balkone, Dachgauben oder die Rückseite von Gebäuden erreicht werden. Der Korb lässt sich außerdem direkt vor dem Fahrzeug ablegen, was das Ein-/Aussteigen bzw. Ausrüsten in engen Straßen deutlich erleichtert.

DLAK 23-12

Rufname: Florian Vechta 80-30-x
Typ: Merecedes Benz 1529 Atego
Leiteraufbau: Metz Rosenbauer Karlsruhe
Baujahr: 2016
Leistung: 210 kW (286 PS) Euro 5
Getriebe: Vollautomatik
Besatzung: 1 + 2 Personen (Löschtrupp)
Podium: Aluminium-Sicherheitspodium HLM mit integrierter Beleuchtung mit 6 Geräteräumen mit Rolläden sowie 2 Staufächern mit Klappen, Farbe: RAL 3000
Abstützung: Waagerecht-Senkrecht-Abstützung, stufenlos, mit Bodendrucküberwachung, Abstützbreite min. 2.50 m, max. 4.85 m
Hauptbedienstand: Hauptbedienstand „COMFORT“ mit neigbarer Rückenlehne und Dach
Leitersatz: L32A-XS (DLAK 23/12), vollautomatisch, 5-teilig, mit abneigbarem Korbarm (4.65 m lang), pulverbeschichtet, Farbe: RAL 7016 (anthrazit)
Leiterhöhe: Arbeitshöhe: 32 m, Korbbodenhöhe 30 m
Rettungskorb: Nutzlast: 500 kg (5 Personen), entnehmbare Multifunktionssäule; Zugänge: 4 Einstiege, davon 3 vorne und 1 hinten. 3 Einstiege aufrecht begehbar (mit PAs)
Hebelast: Lastöse an der Unterleiter: bis zu 4 t, an der Leiterspitze: bis zu 600 kg

Verwendung:

  • Menschenrettung aus großen Höhen
  • Brandbekämpfung
  • Technische Hilfeleistung
  • Ausleuchtung von Einsatzstellen

Zusatzbeladung:

    • Sprungpolster
    • Abseilgerät
    • Beleuchtungssatz
    • Krankentragehalterung, 360° schwenkbar, Nutzlast: 300 kg, Kombimodell (für Korb- und Schwerlastkorbtragen geeignet)
    • Schleifkorbtrage
    • Schaum-Wasserwerfer
    • Stromerzeuger Rosenbauer RS14 Super Silent, 14 kVA, gelagert am Drehgestell, Fernstart-/stopp des Stromerzeugers und Statusanzeige

Weitere Ausstattung:

    • Farbdisplay im Fahrerhaus
    • Navigationssystem
    • 2 x Rückfahrscheinwerfer LED an den Außenspiegeln
    • LED-Lampen an allen Stützen zur Beleuchtung des Abstützbereiches
    • Farbdisplays an den Abstützbedienständen
    • 2 LED-Kennleuchten in aerodynamischer Form auf dem Fahrerhausdach
    • 2 x C-förmige LED-Leuchten an der Lafette (als zusätzliche Rundumkennleuchte)
    • LED-Frontblitzer
    • LED-Heckblitzer
    • Kennleuchtenteilsystem (3 LED) am Rettungskorb
    • Heckwarneinrichtung am Podium mit 4 LED Blitzern
    • 4 Druckluftkompressorfanfare, Typ Martin
    • Geräteraumbeleuchtung mit LED Streifen
    • LED Umfeldbeleuchtung
    • Deckflächenbeleuchtung, mit LED Bändern
    • Schlußleuchten Fahrgestell in LED-Ausführung
    • Hauptbedienstand mit regelbarer Sitzheizung
    • 2 x verstellbare LED-Scheinwerfer seitlich an der Unterleiter
    • 1 x 24 V/180 W LED Flutlichtscheinwerfer unterhalb der Unterleiter
    • Einhängeöse an der Korbgabel. Kapazität: max. 450 kg (mit Korb), 600 kg (ohne Korb)
    • ABA (Analoge Belastungsanzeige) am Leitersatz
    • Automatische Rückführung des Leitersatzes in die Leiterablage
    • ARF (Automatische-Rückhol-Funktion)
    • TMS (Target-Memory-System)
    • VRS (Vertikal-Rettungs-System)
    • Wasserwerfer mit 1200 l/min
    • Selbstschutzsprühdüsen im Korbboden
    • Aluminiumrohr in der Oberleiter, permanent montiert
    • Zusätzlicher C-Abgang am Korb/Monitor
    • Einhängevorrichtung für Korb für Abseilgerät (z.B. Rollgliss)
    • 2 Hochleistungs-LED im Korbboden nach vorne strahlend
    • 2 Hochleistungs-LED im Korbboden nach unten strahlend
    • 2 x 230 V/92 W LED Flutlichtstrahler, je 1 links und rechts am Korb
    • Kamera am Korbarm zur Überwachung der Korbbesatzung (Korb außer Sichtweite)
    • Kamera am Korbboden
    • Rückfahrkamera
    • 400 V Notbetrieb, betrieben vom Stromerzeuger
    • Schleuderketten