Tannenbaumaktion 2019

12 01 2019

Am 12.01.19 wurde wieder die traditionelle Tannenbaumaktion der Jugendfeuerwehr Damme, tatkräftig unterstützt von den Kameraden und Kameradinnen der Aktiven Wehr, durchgeführt.
Ab 9:00 Uhr wurden die Tannenbäume vom Wegessrand eingesammelt und mit LKW`s zur Wertstoffsammelstelle in Damme gebracht. Bei, in diesem Jahr nicht so gutem Wetter, wurden wieder einige Bäume eingesammelt. Und trotz der schweren Arbeit blieb auch der Spaß bei den beteiligten nicht auf der Strecke.
Gegen 17 Uhr waren dann alle Bäume eingesammelt und die Tannenbaumaktion erfolgreich durchgeführt.
Bedanken möchten wir uns für die Spenden zu Gunsten der Jugendfeuerwehr Damme.

Ganz herzlich möchten wir uns auch noch bei folgenden Firmen für die freundliche Unterstützung bedanken: Zerhusen Kartonagen Damme, Paul Schockemöhle Logistics Damme, sowie der AWV-Abfallwirtschaft Vechta.


Einsatz Drohnenstaffel: Alarmübung, Hallenbrand Firma Valensina Langförden- Deindrup

11 12 2018

Einsatz Nr. 123
Um 19:22 wurde die Drohnenstaffel des LK Vechta zu einem Einsatz bei der Firma Valensina an der Schwichteler Straße in Langförden-Deindrup alarmiert.
Bereits um 18:30 war die Feuerwehr Langförden, wegen Auslösung der Brandmeldeanlage, alarmiert worden.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Brand in einer Halle festgestellt und Feuer 2 alarmiert.
Da sich das Feuer auf weitere Teile des Betriebes ausbreitete und einige Mitarbeiter als vermisst galten, wurde auf Feuer 3 und im weiteren Verlauf auf Feuer 4 erhöht. Hierdurch wurden die Feuerwehren aus Vechta, Bakum, Lutten, Visbek, Schwichteler und der ELW 2 des Landkreises alarmiert. Zudem wurden zur Behandlung der Verletzten die SEG´n aus Visbek und Vechta hinzugezogen.
Die Aufgaben für die Feuerwehren waren neben der Brandbekämpfung des Lagerhallenbrandes auch die Menschenrettung im Gebäudeinneren.
Desweiteren wurde eine umfangreiche Wasserförderung über lange Wegstrecken aufgebaut. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt war das Gefahrstofflager auf dem Betriebsgelände.
Der Einsatzauftrag für die Drohnengruppe lautete:
Großflächige Erkundung der Einsatzstelle aus der Luft in regelmäßigen Abständen und Weitergabe der Bilder und Videos an den ELW 2.
Nach der Übung trafen sich alle Einsatzkräfte und Mitarbeiter der Fa. Valensina im Gerätehaus Langförden um dort die Einsatznachbesprechung durchzuführen.

Im Einsatz: MTF, FF Langförden, FF Vechta, FF Visbek, FF Lutten, FF Lohne, FF Bakum, FF Schwichteler, ELW 2 Container LK Vechta, Drohnenstaffel LK Vechta, AB-Rüst LK Vechta, GW– Logistik LK Vechta, Stv. KBM LK Vechta, SEG Malteser Vechta, SEG Malteser Visbek, B-Dienst Malteser LK Vechta, Polizei
Art: F 4
Alarmierungsgruppen: LG Drohne
Übungsende FF Damme: 22:00

Siehe auch: FF Langförden, FF Vechta,


Der Nikolaus bei der Feuerwehr

6 12 2018

Heute Nacht hatte die Feuerwehr Damme wohl einen unerwarteten Gast im Feuerwehrhaus.

Der Nikolaus war da und hat die Stiefel der Kameraden und Kameradinnen mit einer süßen Überraschung gefüllt.

Damit wollte er sich für die geleistete Arbeit der Kameraden und Kameradinnen im Jahre 2018 erkenntlich zeigen und noch mal ganz herzlich Danke sagen.

Die Feuerwehr Damme bedankt sich recht herzlich beim Nikolaus für diese süße Aufmerksamkeit und die Anerkennung ihrer geleisteten Arbeit.

 


Stellübung am Krankenhaus Damme

9 10 2018

Um 19:30 Uhr rückte die Feuerwehr Damme zu einer Stellübung am neuen Anbau des Krankenhauses Damme aus. Ziel der Übung war es, die neuen Räumlichkeiten, den Hubschrauberlandeplatz sowie die Feuerschutzeinrichtungen kennen zu lernen.

Dazu wurde als Übungsszenario der Brand eines Hubschraubers auf dem Hubschrauberlandeplatz angenommen.
Die Kameraden testeten dabei die vorhandene Löscheinrichtung des Landeplatzes. Zeitgleich wurde vom LF 16 TS die Steigleitung im Treppenhaus des Krankenhauses gespeist und von dort ein zweiter Löschangriff aufgebaut. Weiterhin wurde an der Stirnseite des Neubaus die Drehleiter in Stellung gebracht und von da aus ein weiterer Löschangriff gefahren. Zudem wurde getestet, ob die Drehleiter als zusätzlicher Rettungsweg eingesetzt werden könnte. Dieses stelle sich als positiv heraus, da durch den abknickenden Leiterpark der Rettungskorb direkt auf der Plattform aufgesetzt werden konnte.

Auch die vorhandene und externen Löscheinrichtungen erwiesen sich als funktional. Damit wären die Mitarbeiter des Krankenhauses sowie die Feuerwehr bei einem Notfall auf dem Hubschrauberlandeplatz bestens vorbereitet.

Zum Abschluss der Übung konnten die Kameraden noch die vorhandene Notfallrutsche des Landeplatzes testen. Diese ermöglicht ein verlassen der Plattform bei einem Notfall, falls der reguläre Rettungsweg blockiert wäre. Dazu wird ein Schlauch bis zum Erdboden heruntergelassen, durch den die Personen hindurchrutschen. Diese wurde von einigen Kameraden ausgiebig getestet.

Unser Dank geht besonders an die Verwaltung des Krankenhauses Damme und die Verantwortlichen der Technik, welche uns diese Übung ermöglicht haben.


Brandeinsatz Vördener Str. Neuenwalde: Osterfeuer ablöschen

3 04 2018

Einsatz Nr. 34
Um 19:15 rückte die Feuerwehr Damme zu einem Brandeinsatz an der Vördener Straße in Neuenwalde aus. Auf einem Acker war ein Osterfeuer wieder aufgelodert. Mit dem Schnellangriffschlauch und dem Dachmonitor des TLF 20/40 wurde dieses abgelöscht. Zum besseren Löscherfolg wurde auch LightWater verwendet und das Feuer von einem Radlader auseinandergefahren.

Im Einsatz: TLF 20/40 SL
Art: F 1
Melder: /
Einsatzende: 20:15


April, April: Erweiterung Feuerwehrgerätehaus der Ortsfeuerwehr Damme

1 04 2018

Die „Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses der Ortsfeuerwehr Damme“ war natürlich von uns nur ein „April- Scherz“. Es werden natürlich keine Baumaßnahmen am Gerätehaus stattfinden.

Der kleine Spaß wurde am Samstagvormittag von ein paar Kameraden vorbereitet.

Pünktlich zum Beginn der „Bausaison“ mit Startzeitpunkt 01.04.2018 trafen sich die Kameraden der Ortsfeuerwehr Damme zum Spatentisch.

Schon vor 2 Jahren begannen die Planung zur Erweiterung des Gerätehauses der Ortsfeuerwehr Damme. Ziel der Erweiterung ist es, neue Stellplätze für 3 weitere Einsatzfahrzeuge zu schaffen.

Der Aufgabenschwerpunkt einer Feuerwehr hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Somit ist es nun erforderlich ein Fahrzeug zur Beseitigung von Ölschäden vorzuhalten.

Um eine komplette „Flotte“ zur Beseitigung von Ölschäden vorzuhalten wird eine Kehrmaschine angeschafft.

Um den ganzen Schaulustigen eine attraktive Möglichkeit zu geben, die Einsatzstellen noch besser zu beschatten, wird ein sogenanntes Info- Mobil angeschafft.

Hierauf werden u.a. sogenannte „Einweg- Kameras“ sowie Drohnen zur Luftaufzeichnung verlastet werden.

Als letzte Anschaffung ist eine Art Räumpanzer vorgesehen. Die Zuwegung zu den hiesigen Einsatzstellen wird immer schwieriger. Um auch weiterhin schnelle Hilfe leisten zu können, ist es unerlässlich ein solches Fahrzeug vorzuhalten um sich den Weg zur Einsatzstelle eigenhändig frei zu räumen.

Die Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten ist zum Jahresende 2018 geplant.


Jahreshauptversammlung 2018 der Ortsfeuerwehr Damme

2 03 2018

Am 02.03.2018 um 19:30 Uhr begann die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Damme. Nach der Begrüßung durch den Ortsbrandmeister Sven Schröder, folgten die Genehmigung des Protokolls von 2017 und der Jahresbericht des Ortsbrandmeister und des Jugendfeuerwehrwartes Max Müller.

Ortsbrandmeister Sven Schröder bedankte sich noch mal beim ausscheidenden Jugendfeuerwehrwart Max Müller für seine geleistete Arbeit und bedauerte seinen Rücktritt. Gleichzeitig freute er sich aber darüber, dass Max Müller ab sofort als neuer Leiter Atemschutz zur Verfügung stehe.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer Tim Fischer und Frederick Freimann beantragten diese die Entlastung des Kassenwartes und des Ortskommandos. Diesem stimmte die Versammlung zu. Danach ging es direkt zu den Neuwahlen über.

Gewählt wurden von der Versammlung:
Christoph Schmertmann zum Zugführer, Lars Böckmann zum Gruppenführer, Arno Feseck zum Schriftführer und Kassenwart sowie Daniel Mohrmann und Florian Ballmann zu Kassenprüfern.
Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wurde Dominique da Silva, zum Stv. Jugendfeuerwehrwart David Witte ernannt.

Folgende Kameraden und Kameradinnen wurden befördert:
• Julian Assmann, Steven Grimme und Yannik Niehaus zum Feuerwehrmann.
• Frederick Freimann und Michael Schwarze zum Oberfeuerwehrmann.
• Lisa Aldenhoff zur Oberfeuerwehrfrau.
• Daniel Mohrmann zum Hauptfeuerwehrmann.
• Ronald Böckmann zum 1. Hauptfeuerwehrmann.
• Dominique da Silva zum Löschmeister.
• Marcel Meyer zum Oberlöschmeister.
• Patrick Hake zum Hauptlöschmeister.

Von Bürgermeister Gerd Muhle wurden für 25 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Jürgen Assmann und Wolfgang Assmann geehrt. Für 40 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Stadtbrandmeister Heinrich Südkamp geehrt.

Die Feuerwehr Damme gratuliert allen gewählten, beförderten und geehrten.

Jahresbericht 2017
Insgesamt wurden 142 Einsätze gefahren und 7538 Stunden geleistet. Es handelte sich hierbei um 31 Brandeinsätze, 88 technische Hilfeleistungseinsätze, 5 mal Mensch und Tier in Gefahr, 17 Brandmeldeanlagen, 2 Brandsicherheitswachen und 1 Fehlalarm. Aufgeschlüsselt ergeben sich 1 Entstehungsbrand, 9 Kleinbrände, 9 Mittelbrände, 6 Großbrände und 6 sonstige Brände.
10 mal wurde hierbei nachbarschaftliche Löschhilfe geleistet.
Dabei wurden 3555 Stunden Feuerwehrarbeit geleistet.

An 35 Dienstabenden wurden 3983 Stunden geleistet. Nicht stundenmäßig aufgeführt wurden sonstigen Leistungen wie Führungen, DLK Weiterbildungen, Orts-und Stadtkommandositzungen, Erste Hilfe Weiterbildungen, Kreisausbilder Tätigkeiten, Atemschutz, Wettkampfgruppe und Brandschutzerziehung. Dabei wären auch noch mal weit über 2000 Stunden angefallen.
Im Jahr 2017 bestand die Einsatzabteilung der Feuerwehr Damme aus 62 männlichen und 4 weiblichen Mitgliedern.