Kreisfeuerwehrbereitschaftsübung des LK Grafschaft Bentheim bei der Firma Zerhusen Kartonagen in Damme

14 10 2017

Von Samstag den 14.10. bis Sonntag den 15.10.2017 übte die Kreisfeuerwehrbereitschaft der Grafschaft Bentheim in Damme.
Nach der Anreise am Samstag Vormittag ging es gegen 13:30 zum Gelände der Firma Zerhusen Kartonagen in Damme. Dort erwartete die 4 Züge der Kreisfeuerwehrbereitschaft mehrere Schadensszenarien.
Unter anderem mussten mehrere Brände an verschiedenen Stellen und Hallen auf dem Firmengelände gelöscht werden. Dazu musste eine Wasserversorgung aus den angrenzenden Löschteichen und offenen Gewässern eingerichtet werden. Hierzu wurde auch das THW Lohne mit ihrem Wasserförderungszug hinzugezogen.
Außerdem galt es, einige weitere Szenarien abzuarbeiten. Dieses waren eine eingeklemmte Person unter Papierrollen, einen PKW unter Altpapierballen, eine verletzte Person auf einem Behälter, ein abgestürzter Fallschirmspringer am Geländer der Aussichtsplattform des Hochregallagers in 35 Metern Höhe sowie ein Gefahrgutaustritt.
Zum Abschluss wurden noch mal alle Kräfte zu einem Verkehrsunfall mit 2 PKW und 5 Verletzten auf dem Hof Zerhusen.
Alle Szenarien wurde von der KFB Grafschaft Bentheim sehr gut abgearbeitet.
Nach der Übung ging es zur Übernachtung in die Kreissporthalle des Gymnasiums Damme, wo der Abend noch in gemütlicher Runde ausklingen gelassen wurde.
Insgesamt waren ca. 120 Feuerwehrkameradinnen und -Kameraden mit 23 an der hervorragend vom Kreisbereitschaftsführer LK Vechta Manfred Kathmann, Ulrich Wegmann von der Firma Zerhusen sowie Kameraden der Feuerwehr Damme und Borringhausen ausgearbeitet Übung beteiligt.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Zerhusen sowie ihren Mitarbeitern, die diese Übung ermöglichten und uns tatkräftig unterstützten

Im Einsatz: FF Damme, FF Borringhausen, I – VI Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft des LK Grafschaft Bentheim, THW Lohne.
Art: Übung
Melder: /
Übungsende: Sonntag 12:00


Nachbarschaftliche Löschhilfe: Stallbrand Lorser Weg Fladderlohausen

11 10 2017

Einsatz Nr. 123
Um 01:54 Uhr wurde die Feuerwehr Damme mit ihrer Drehleitereinheit zu einer nachbarschaftlichen Löschhilfe in Fladderlohausen alarmiert.
Im Lorser weg war in einem Stall aus bislang ungeklärter Ursache Heu in einem Stall in Brand geraten. Das Feuer wurde von den Feuerwehren Fladderlohausen und Holdorf rasch gelöscht und somit ein übergreifen auf angrenzende Gebäudeteile verhindert werden.
Die Dammer Kameraden konnten ihre Alarmfahrt abbrechen und unverrichterter Dinge wieder einrücken.

Im Einsatz: DLAK 23/ 12, TLF 20/ 40 SL; FF Fladderlohausen, FF Holdorf, RTW 1 Malteser Damme, Polizei
Art: F 3
Melder: 423
Einsatzende FF Damme: 02:30

Siehe auch: FF Fladderlohausen , Oldenburgische Volkkszeitung


Kellerbrand Schubertstrasse

9 10 2017

Einsatz Nr. 122
Um 18:15 wurde die Feuerwehr Damme zu einem Brandeinsatz in der Schubertstrasse in Damme alarmiert. Im Keller eines älteren Einfamilienhauses sollte die Heizungsanlage brennen. Nach der ersten Lageerkundung eines Trupp unter Atemschutz konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Es gab kein Feuer im Keller. Als Ursache für den Rauch und Brandgeruch war eine Verpuffung in der Heizungsanlage.
Mittels Hochdrucklüfter wurde der Keller noch Rauchfrei gemacht.

Im Einsatz: PKW OrtsBM, PKW Stv. OrtsBM, TLF 16/25, ELW 1, Polizei Damme
Art: F 1
Melder: 423
Einsatzende: 19:15


Besonderer Ausbildungsdienst für die FF Damme: „Fortbildung mit der „EWE – Netz“ auf dem Stoppelmarktgelände“

9 10 2017

Wie verhalten wir uns als Feuerwehr bei einem Gasaustritt? Wie lässt sich eine brennende Gasleitung ablöschen? Wann lösche ich eine brennende Gasleitung- oder lasse ich sie brennen bis der Versorger eintrifft?

Diese und viele weitere Fragen wurden uns bei einem Ausbildungsdienst auf dem Stoppelmarktgelände von Mitarbeitern der „EWE – Netz“ beantwortet.
Diesen hatte unser Kamerad Marcel Meyer in Zusammenarbeit mit Herrn Norbert Post von der „ EWE- Netz“ vorbereitet.
Am 19.09.2017 machten sich die Kameraden der FF Damme bereits um 19:00 Uhr auf den Weg nach Vechta.

Dort angekommen, wurden den Kameraden in Form einer theoretischen Ausbildung, die verschiedenen Rohrleitungsnetze und Zuständigkeiten der EWE- Netz erläutert.
Sicherheitsabstände, Unfallverhütungsvorschriften, Hochdruck- und Mitteldruckleitungen- um nur eine Stichpunkte zu nennen- waren sehr Lehrreich.

Im Anschluss daran, hatten wir die Möglichkeit unsere diversen Löschmittel an zwei unterschiedlichen Szenarien einzusetzen.
Bei dem ersten Szenario stellte sich folgende Situation:
Eine Gasleitung mit Leitungsdruck 0,8 bar war unterirdisch abgerissen. Gas strömte durch ein Kiesbett aus und wurde entzündet.
Somit war die Aufgabenstellung, einen entstandenen Flächenbrand abzulöschen.

Das zweite Szenario zeigte eine Situation, die uns im Alltag schon begegnet ist:
Bei Baggerarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt, durch Funkenschlag hat sich das ausströmende Gas entzündet und brennt mit einer Flammenhöhe von bis zu 6m.

Dies Szenario hatte den Kameraden verdeutlicht, dass der Umgang mit ausströmendem Gas mit größter Vorsicht und Respekt behandelt werden muss.
Dennoch haben alle die Möglichkeit genutzt, eine solche Flammenbildung mittels Pulverlöscher/ Hohlstrahlrohr abzulöschen.

Bei einer kurzen Nachbesprechung mit allen Beteiligten war man sich einig: „Das hat richtig Spaß gemacht!“

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an die Mitarbeiter der „EWE- Netz“ die uns diesen Übungsabend ermöglicht haben.


Technische Hilfeleistung: Baum auf Fahrbahn Zum Schacht Wempenmoor

7 10 2017

Einsatz Nr. 121
Um 14:21 wurde die Feuerwehr Damme zu einer technischen Hilfeleistung in Wempenmoor alarmiert. Auf der Straße Zum Schacht lag ein umgestürzter Baum auf der Fahrbahn. Zudem drohte eine Baumkrone auf die Fahrbahn zu stürzen.
Die Feuerwehr brauchte allerdings nicht mehr tätig werden, da die Bäume von Privatleuten entfernt wurden.

Im Einsatz: DLAK 23/ 12, TLF 16/ 25, MTF
Art: TH
Melder: per Funk
Einsatzende: 15:05


Technische Hilfeleistung Dinklager Ring Dinklage

6 10 2017

Einsatz Nr. 120
Um 16:16 wurde die Feuerwehr Damme mit ihrer Drehleitereinheit zur Unterstützung der Feuerwehr Dinklage alarmiert.
Aus einem Baum am Dinklager Ring drohte eine Baumkrone auf die Straße zu stürzen. Von der Drehleiter aus wurde sie rasch entfernt.

Im Einsatz: DLAK 23/ 12, TLF 20/ 40 SL, FF Dinklage
Art: TH
Melder: 422/ 423
Einsatzende: 18:30


Nachbarschaftliche Löschhilfe: Fabrikbrand Feldbrügge Vörden

6 10 2017

Einsatz Nr. 119
Zu einer nachbarschaftlichen Löschhilfe in Vörden wurde die Drehleitereinheit der Feuerwehr Damme zusammen mit der Feuerwehren Neuenkirchen um 12:35 Uhr alarmiert. In einem fleischverarbeitenden Betrieb an der Straße Feldbrügge war es zu einem Brand im Dachbereich gekommen.
Das Feuer konnte zügig von den Einsatzkräften gelöscht werden.

Im Einsatz: DLK 23/12, TLF 20/ 40 SL, FF Vörden, FF Neuenkirchen, RTW 1 Malteser Damme
Art: F 3
Melder: 422/ 423
Einsatzende FF Damme: 13:45

Siehe auch: Oldenburgische Volkszeitung