Schwerer Verkehrsunfall eingeklemmte Person, Jeddebrok Sierhausen

2 12 2020

Einsatz Nr. 168
Um 07:54 wurde die Feuerwehr Damme, zusammen mit der Feuerwehr Borringhausen, zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen in einem brennenden PKW auf der Straße Jeddebrok in Sierhausen alarmiert.
Auf der Strecke zwischen der Straße Schullenmoor und der Straße Zu den Klünen war ein PKW, aus Richtung Südfelde kommend, von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht.
Beim Eintreffen der Feuerwehr war der verletzte Fahrer zum Glück schon von Ersthelfern aus seinem Fahrzeug befreit worden und wurde vom Rettungsdienst behandelt.
Der im Vollbrand stehende Motorraum des PKW konnte von zwei Trupps unter Atemschutz recht zügig abgelöscht werden.
Der aus dem LK Osnabrück stammende, lebensgefährlich verletzte Fahrer, wurden nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, zur weiteren Notfallversorgung dem Krankenhaus Damme zugeführt.
Die Feuerwehr unterstützte noch bei der Bergung des Unfallwracks und reinigte die Straße von Verunreinigungen
Währen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war der Jeddebrok komplett gesperrt.

Im Einsatz: HLF 20, TLF 16/25, ELW 1, MTF, FF Borringhausen, RTW 1 Malteser Damme, NEF Malteser Damme, Polizei Damme
Art: MTG 2
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 1/ LG 2
Einsatzende: 09:45


Brandschutztipps zur Adventszeit

29 11 2020

Damit die Adventszeit und Ihr Weihnachtsfest nicht ins Wasser fallen, hier einige Tipps im Umgang mit Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen. Denn Weihnachten sollten Sie mit der Familie und nicht mit der Feuerwehr feiern!

  1. Halten Sie Fluchtwege, wie Fenster, Türen, Flure und Treppen frei. Lagern Sie dort keine brennbaren Materialien.
  2. Behalten Sie Adventskränze und Tannengestecke nicht zu lange in Ihrer Wohnung und erneuern Sie trockene Zweige durch frisches Tannengrün. Trockene Zweige brennen wie Zunder.
  3. Lagern Sie Ihren Tannenbaum möglichst draußen und nicht zu trocken. Holen Sie den Baum erst kurz vor Heiligabend ins Wohnzimmer. Verwenden Sie einen geeigneten und standsicheren Baumständer.
  4. Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien, wie z.b. Gardienen, Vorhängen und Möbeln. Verwenden Sie keine brennbaren Unterlagen.
  5. Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeobachtet oder mit Kindern allein im Raum. Beim Verlassen des Raumes, auch nur für kurze Zeit, Kerzen löschen. Halten Sie Feuerzeuge und Streichhölzer von Kindern fern.
  6. Installieren Sie Rauchmelder. Siehe auch: Rauchmelder retten Leben.
  7. Verwenden Sie Sicherheitskerzen. Der vor dem Kerzenboden endende Docht lässt die Flamme vorher erlöschen. Zünden Sie Kerzen am Weihnachtsbaum von oben nach unten an. Beim Löschen genau umgekehrt vorgehen. Bringen Sie Kerzen nicht genau unter Zweigen an.
  8. Wunderkerzen gehören nicht an den Weihnachtsbaum oder in Adventsgestecke. Es besteht extrem erhöhte Brandgefahr.
  9. Stellen Sie einen Eimer mit Wasser oder einen Feuerlöscher griffbereit. Um im Brandfall einen Eimer mit 10 – 12 Litern Wasser zu befüllen, brauchen Sie ca. 1- 2 Minuten. Nach 1 Minute steht aber Ihr Weihnachtsbaum bereits lichterloh in Flammen.
    Siehe auch folgendes Video:
    Tannenbaumbrand
  10. Sollte es trotz aller Sicherheitsvorkehrungen einmal zu einem Brand kommen bewahren Sie die Ruhe und verfahren folgendermaßen:
  • Rufen Sie sofort die Feuerwehr, Notruf 112
  • Eine Brandbekämpfung nur durchführen, falls dieses noch gefahrlos möglich ist. Eigenschutz beachten.
  • Verlassen Sie und Ihre Angehörigen den brennenden Raum und das Haus. Verschließen Sie hinter Sich die Türen. Sie verhindern so ein rasches ausbreiten des Brandes und der Rauchgase.
  • Weisen Sie die anrückenden Feuerwehrkräfte ein.

Falls Sie alle hier genanten Sicherheitsvorkehrungen einhalten, sollte der Adventszeit und Ihrem Weihnachtsfest eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Damme

©Jürgen Franz 2020


Schwerer Verkehrsunfall eingeklemmte Person, Hufeisenstraße Rottinghausenn

28 11 2020

Einsatz Nr. 167
Um 22:33 wurde die Feuerwehr Damme, zusammen mit der Feuerwehr Borringhausen, zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der Hufeisenstraße in Rottinghausen alarmiert.
Auf der Strecke zwischen Vördener Straße und Rottinghauser Straße war ein Kleintransporter in einer Kurve von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht.
Dabei wurden die Beifahrerin schwer im Fahrzeug eingeklemmt.
Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Fahrer schon aus seinem Fahrzeug befreit worden und wurde vom Rettungsdienst im RTW behandelt.
Die Beifahrerin musste mit schwerem Hydraulischem Rettungsgerät aus dem stark deformierten Transporter befreit werden. Dabei musste auch der Greifzug eingesetzt werden.
Beide Personen wurden, nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, dem Krankenhaus Damme zugeführt.
Die Feuerwehr sicherte noch die Unfallwracks und reinigte die Straße von Verunreinigungen
Währen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Hufeisenstraße komplett gesperrt.

Im Einsatz: PKW Stv. OrtsBM, HLF 20, TLF 16/25, DLAK 23/12, TLF 20/40 SL, ELW 1, MTF, FF Borringhausen, RTW 1 Malteser Damme, RTW 2 Malteser Damme, NEF Malteser Damme, Polizei Damme
Art: MTG 2
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 1/ LG 2
Einsatzende: 00:30

Siehe auch: OM-Online


Holzhaufenbrand Hunteburger Straße Südfelde

21 11 2020

Einsatz Nr. 166
Zu ihrem dritten Einsatz an diesem Tag wurde die Feuerwehr Damme um 15:47 alarmiert. Auf einem Grundstück an der Ecke Hunteburger Straße / Jeddebrok brannte aus unbekannter Ursache ein Holzhaufen neben einem Schuppen.
Von einem Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer allerdings rasch abgelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf den Schuppen erfolgreich verhindert werden.

Im Einsatz: HLF 20, TLF 20/40 SL, ELW 1, MTF, Polizei
Art: F1
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 2
Einsatzende: 16:30


Menschenrettung Seniorenresidenz Marienstraße: 5 Personen im Fahrstuhl eingeschlossen

21 11 2020

Einsatz Nr. 165
Um 08:54 wurde die Feuerwehr Damme erneut an diesem Samstagmorgen alarmiert. Diesmal zu einer Menschenrettung bei einer Seniorenresidenz an der Marienstraße. Dort war ein Fahrstuhl mit insgesamt 5 Personen steckengeblieben.
Alle eingeschlossenen Personen konnten zügig und unverletzt von der Feuerwehr aus dem Fahrstuhl gerettet werden. Ein vorsorglich alarmierter Rettungswagen brauchte nicht tätig werden.

Im Einsatz: PKW Stv. OrtsBM, HLF 20, ELW 1, MTF, RTW 1 Malteser Damme
Art: MTG 1
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 2
Einsatzende: 09:45


BMA Wiesenstraße

21 11 2020

Einsatz Nr. 164
Um 07:02 wurde die Feuerwehr Damme alarmiert. Bei einem Baumarkt an der Wiesenstraße war die Brandmeldeanlage aufgelaufen. Vor Ort wurde festgestellt das es sich um einen Fehlalarm handelte.

Im Einsatz: PKW Stv. OrtsBM, HLF 20, ELW 1, MTF, Polizei Damme
Art: BMA
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 2
Einsatzende: 07:45


Technische Hilfeleistung: Gasaustritt Kirchstraße Osterfeine

19 11 2020

Einsatz Nr. 163
Um 08:48 wurde die Feuerwehr Damme, zusammen mit der Feuerwehr Osterfeine, zu einem Gasaustritt in der Kirchstraße in Ostefeine alarmiert.
Bei Bauarbeiten im Außenbereich war eine Gasleitung beschädigt worden.
Die Feuerwehr stellte einen Brandschutz sicher, bis die Gasleitung von der EWE abgeschiebert werden konnte.

Im Einsatz: PKW Stv. OrtsBM, TLF 16/25, ELW 1, FF Osterfeine, EWE, Polizei
Art: TH
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 1/ LG 2
Einsatzende: 09:30