Alarmierung der Feuerwehr Damme

Wird ein Feuer, ein Unfall oder eine technische Hilfeleistung die in die Zuständigkeit der Feuerwehr Damme fällt, über Notruf 112 in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Vechta (ELS) gemeldet, so werden die Feuerwehrleute über einen Digitalen Meldeempfänger (DME) alarmiert. Dies wird in Fachkreisen auch stiller Alarm genannt, weil die Bevölkerung davon nichts mitbekommt. Die Feuerwehrleute tragen den Meldeempfänger Tag und Nacht bei sich, der bei einem Alarm einen unüberhörbaren Signalton abgibt. Im Display wir gleichzeitig die Art des Einsatzes sowie der Einsatzort angezeigt.

Die Feuerwehr Damme verwendet folgenden Digitalen Meldeempfänger:

Swissphone S.QUAD X35

Aufgeteilt ist die Alarmierung in Alarmierungsgruppen. Dieses ermöglicht, dass z.B. bei kleineren Einsätzen nicht immer alle Feuerwehrkameraden alarmiert werden müssen.
Die Feuerwehr Damme verfügt zur Zeit über ca. 60 aktive Einsatzkräfte die auf 2 Alarmierungsgruppen (Löschgruppe 1 und Löschgruppe 2) aufgeteilt sind. Zusätzlich gib es noch eine Alarmierungsgruppe für die Führungskräfte der FF Damme, welche bei jedem Einsatz alarmiert wird.

Welche und wie viele Einsatzkräfte alarmiert werden, hängt von der Einsatzart ab.
Dabei wird in folgende Bereiche unterschieden:

Feuer 1, TH und MTG 1: Tagsüber von 7 Uhr bis 17 Uhr LG 1 und LG 2, Nachts und am Wochenende abwechselnd eine Löschgruppe.
Gerade Woche LG 1, ungerade Woche LG 2

Zusatzalarm DLAK: Tagsüber von 7 Uhr bis 17 Uhr LG 1 und LG 2, Nachts und am Wochenende abwechselnd eine Löschgruppe.
Gerade Woche LG 2, ungerade Woche LG 1

MTG 2: LG 1, LG 2 und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Borringhausen

Feuer 2 und MANV: LG 1 und LG 2

Feuer 3: LG 1, LG 2 und zusätzlich die Ortsfeuerwehren Borringhausen und Osterfeine.

Feuer 4: LG 1, LG 2 und zusätzlich die Ortsfeuerwehren Borringhausen, Osterfeine sowie umliegende Feuerwehren und der ELW 2 Container des Landkreises Vechta.

Drohnengruppe LK Vechta: LG Drohne (besteht aus den Ortsfeuerwehren Damme, Borringhausen und Steinfeld)

Beispiele zu den Alarmstichworten:

Feuer 1 (F 1)
– PKW Brand
– Containerbrand
– Freiflächenbrand klein
– Mülltonnenbrand
– Sonstige Kleinbrände

Feuer 2 (F 2)
– Schuppenbrand
– Zimmerbrand
– Küchenbrand
– Garagenbrand
– Kellerbrand
– Schornsteinbrand
– LKW Brand
– Maschinenbrand
– Heu – Strohballenbrand
– Brand Landwirtschaftlicher Fahrzeuge
– Stoppelfeldbrand
– Wald – Moorbrand
– Freiflächenbrand groß
– Gasaustritt mit Flamme

Feuer 3 (F 3)
– Dachstuhlbrand
– Wohnhausbrand
– Scheunenbrand
– Brand Landwirtschaftliches Anwesen
– Werkstattbrand
– Fabrikbrand klein

Feuer 4 (F 4)
– Scheunenbrand groß
– Vollbrand Landwirtschaftliches Anwesen
– Werkstattbrand groß
– Fabrikbrand groß

Technische Hilfeleistung (TH)
– Ölspur
– Umgestürzte Bäume
– Wassereinbruch in Gebäude
– Überschwemmung
– Türöffnung (Amtshilfe)
– Straße reinigen
– Gasaustritt ohne Flamme

Mensch/ Tier in Gefahr 1 (MTG 1)
– Steckengebliebener Aufzug
– Stromausfall
– Tier in Güllegrube/ Graben
– Personensuche
– Türöffnung (Person in Gefahr)
– Unterstützung Rettungsdienst (Tragehilfe)
– Personenrettung über Drehleiter

Mensch/ Tier in Gefahr 2 (MTG 2)
– LKW oder PKW Unfall mit eingeklemmter Person
– Mensch / Tier in Wasser oder Eis
– PKW in Wasser/ Eis
– Person in Maschine eingeklemmt
– Rettung von Personen aus Höhe oder Tiefe
– Flugunfall

Massenanfall von Verletzten (MANV)
– MANV 7 5- 7 Verletzte
– MANV 15 8 – 15 Verletzte
– MANV 25 16- 25 Verletzte
– MANV 50 26- 50 Verletzte
– MANV Ü 50 über 50 Verletzte

Drohnengruppe LK Vechta (Drohne)
– Auf Anforderung einer Feuerwehr
– Ab Feuer 4

 

Analoge Alarmierung der Feuerwehr Damme bis zum 01.08.2018

Wurde bis zum August 2018 ein Feuer, ein Unfall oder eine technische Hilfeleistung die in die Zuständigkeit der Feuerwehr Damme fällt, über Notruf 112 in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Vechta (ELS) gemeldet, so wurden die Feuerwehrleute über einen Analogen Funkmeldeempfänger (FME) alarmiert. Dies wird in Fachkreisen auch stiller Alarm genannt, weil die Bevölkerung davon nichts mitbekommt. Die Feuerwehrleute trugen den Funkmeldeempfänger Tag und Nacht bei sich, der bei einem Alarm einen unüberhörbaren Signalton abgab. Im Anschluß darauf folgte eine Durchsage über die Art des Einsatzes vom Leitstellendisponenten.

Hier die beiden bei der Feuerwehr Damme verwendeten Melder Typen:

Swissphone Quattro

Motorola BMD

Weiterhin gab es noch die Alarmierung über eine Sirene. Sie befindet sich auf dem Kirchturm der St. Viktor Kirche Damme und wurde von der ELS Vechta über Funk ausgelöst.
Allerdings wird die Sirene seit dem 01.01.2018 nicht mehr zur Alarmierung der Feuerwehr verwendet.
Sie wir nur noch jeden Samstag um 12 Uhr zu einem Probealarm ausgelöst.

Aufgeteilt war die Alarmierung in sogenannte Schleifen. Dieses ermöglichte, dass z.B. bei kleineren Einsätzen nicht immer alle Feuerwehrkameraden alarmiert werden mussten.
Die aktive Einsatzkräfte waren auf 2 Alarmschleifen (422 und 423) aufgeteilt. Zusätzlich gab es noch eine Vollalarmschleife (421) die alle Einsatzkräfte hatten.

Welche und wie viele Einsatzkräfte alarmiert wurden, hing von der Einsatzart ab.
Dabei wurde in folgende Bereiche unterschieden:

Feuer 1, TH und MTG 1: Tagsüber von 7 Uhr bis 17 Uhr Schleife 422 und 423, Nachts und am Wochenende abwechselnd eine Schleife. Gerade Woche 422, ungerade Woche 423

Feuer 2, MTG 2 und MANV: Immer 422, 423 und zusätzlich 421

Feuer 3: 421, 422, 423 und zusätzlich die Ortsfeuerwehren Borringhausen und Osterfeine.

Feuer 4: 421, 422, 423 und zusätzlich die Ortsfeuerwehren Borringhausen, Osterfeine sowie umliegende Feuerwehren und der ELW 2 Container des Landkreises Vechta.

Drohnengruppe LK Vechta: 427 (besteht aus den Ortsfeuerwehren Damme, Borringhausen und Steinfeld)