Jahreshauptversammlung 2019 Förderverein der Ortsfeuerwehr Damme

1 03 2019

Am 01.03.2019 um 18:30 Uhr begann die Jahreshauptversammlung des Förderverein Ortsfeuerwehr Damme e.V. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzende Sven Schröder wurde das Protokoll von 2018 verlesen. Es folgte der Jahresbericht. Nach dem Bericht des Kassenwartes beantragte der Kassenprüfer die Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes. Diesem stimmte die Versammlung zu.
Danach ging es direkt zu den Neuwahlen über.
Gewählt wurden von der Versammlung in den geschäftsführenden Vorstand:

1. Vorsitzender Sven Schröder, 1. Stv. Vorsitzender Jens Bräuer, 2. Stv. Vorsitzender Mario Benker, Schriftführerin Ines Drewes und zum Kassierer Jens Varenau. Zu Kassenprüfern wurden Marcel Meyer und Christoph Fischer gewählt.

Der 1. Vorsitzende Sven Schröder bedankte sich noch bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Udo Schwarz (2. Stv. Vorsitzender) und Daniel Schnuck (Schriftführer) für ihre bislang geleistete Arbeit.


Brandsicherheitswache Dammer Carneval 2019

24 02 2019

Einsatz Nr. 15 + 16
Währen des Umzuges des Dammer Carnevals am Sonntag und Montag wurde von den Kameraden der Feuerwehr Damme, Borringhausen und Osterfeine eine Brandsicherheitswache gehalten.

Folgende Kameraden der FF Damme opferten ihre Freizeit oder Teilnahme am Umzug zum Schutz der Besucher des Dammer Carnevals.

TLF 16/ 25 Sonntag: Dominique da Silva, David Witte, Patrick Hake, Stefan Konow, Jonas Schnuck, Frederick Freimann und Udo Schwarz.

TLF 16/ 25 Montag: Max Müller, David Witte, Finn Mierke, Ines Drewes, Ronald Böckmann und Thomas Schmidt.

ELW 1 Sonntag und Montag: Daniel Schnuck, Daniel Mohrmann, Mario Benker, Sven Schröder und Marcel Meyer.

Der Dienst ging jeweils von 11:30 bis 18:00 Uhr.

Im Einsatz: TLF 16/25, MTF, ELW 1, FF Borringhausen, FF Osterfeine.
Art: BSW
Einsatzende: 18:00


Carneval in Damme

21 02 2019

Helau

Vom 22.02. – 25.02.2019  ist wieder Carneval in Damme.
Mit den größten Umzügen Norddeutschlands am Sonntag und Montag, mit über 245 Wagen und Gruppen, ca. 9000 Mitwirkenden, ist wieder sehr viel los in der Narrenhochburg Dammensia.

Das Motto der 405 Session lautet: Der Dammer Carneval fürwahr: Ist einzigartig, wunderbar!

Ein närrischer Gruß geht an seine Tollität Prinz Michael II (Große Klönne) und Seinem Hofstaat, Adjutant Peter Nieberding, Adjutant Christian Große Klönne und Hofnarr Mike Dreyer.

Bei der Proklamation auf der Ersten Großen Galasitzung (v.l.) Kürvater Ralf Ricking, Adjutant Peter Nieberding, Prinz Michael II. Grosse Klönne, Adjutant Christian Grosse Klönne, Präsident Benno Goda, Kürvater Franz-Josef Rolfes, vorn Hofnarr Mike Dreyer

sowie dem Kinderprinzen Hannes I. (Kuhlmann) und Seinem Hofstaat, Adjutant Pepe gr. Hackmann, Adjutant Max gr. Austing und Hofnarr Ben Markus.

Auf dem Kirchplatz vor dem St. Viktor-Dom proklamierten die Kinderväter Andre von der Heide (hinten links) und Bernard Kramer (hinten rechts) den Hofstaat des Kinderprinzen (v.l.) mit dem Adjutanten Pepe gr. Hackmann, dem Kinderprinzen Hannes I. Kuhlmann, dem Adjutanten Max gr. Austing und dem Hofnarrn Ben Markus.

Siehe auch:  Dammer Carneval.

Der Brandschutz und die Sicherheit der Dammer Bevölkerung ist aber auch während der tollen Tage durch die Feuerwehr Damme gesichert.

Die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Damme wünschen allen Besuchern des Dammer Carneval viel Spaß.

Helau


Tannenbaumaktion 2019

12 01 2019

Am 12.01.19 wurde wieder die traditionelle Tannenbaumaktion der Jugendfeuerwehr Damme, tatkräftig unterstützt von den Kameraden und Kameradinnen der Aktiven Wehr, durchgeführt.
Ab 9:00 Uhr wurden die Tannenbäume vom Wegessrand eingesammelt und mit LKW`s zur Wertstoffsammelstelle in Damme gebracht. Bei, in diesem Jahr nicht so gutem Wetter, wurden wieder einige Bäume eingesammelt. Und trotz der schweren Arbeit blieb auch der Spaß bei den beteiligten nicht auf der Strecke.
Gegen 17 Uhr waren dann alle Bäume eingesammelt und die Tannenbaumaktion erfolgreich durchgeführt.
Bedanken möchten wir uns für die Spenden zu Gunsten der Jugendfeuerwehr Damme.

Ganz herzlich möchten wir uns auch noch bei folgenden Firmen für die freundliche Unterstützung bedanken: Zerhusen Kartonagen Damme, Paul Schockemöhle Logistics Damme, sowie der AWV-Abfallwirtschaft Vechta.


Einsatz Drohnenstaffel: Alarmübung, Hallenbrand Firma Valensina Langförden- Deindrup

11 12 2018

Einsatz Nr. 123
Um 19:22 wurde die Drohnenstaffel des LK Vechta zu einem Einsatz bei der Firma Valensina an der Schwichteler Straße in Langförden-Deindrup alarmiert.
Bereits um 18:30 war die Feuerwehr Langförden, wegen Auslösung der Brandmeldeanlage, alarmiert worden.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Brand in einer Halle festgestellt und Feuer 2 alarmiert.
Da sich das Feuer auf weitere Teile des Betriebes ausbreitete und einige Mitarbeiter als vermisst galten, wurde auf Feuer 3 und im weiteren Verlauf auf Feuer 4 erhöht. Hierdurch wurden die Feuerwehren aus Vechta, Bakum, Lutten, Visbek, Schwichteler und der ELW 2 des Landkreises alarmiert. Zudem wurden zur Behandlung der Verletzten die SEG´n aus Visbek und Vechta hinzugezogen.
Die Aufgaben für die Feuerwehren waren neben der Brandbekämpfung des Lagerhallenbrandes auch die Menschenrettung im Gebäudeinneren.
Desweiteren wurde eine umfangreiche Wasserförderung über lange Wegstrecken aufgebaut. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt war das Gefahrstofflager auf dem Betriebsgelände.
Der Einsatzauftrag für die Drohnengruppe lautete:
Großflächige Erkundung der Einsatzstelle aus der Luft in regelmäßigen Abständen und Weitergabe der Bilder und Videos an den ELW 2.
Nach der Übung trafen sich alle Einsatzkräfte und Mitarbeiter der Fa. Valensina im Gerätehaus Langförden um dort die Einsatznachbesprechung durchzuführen.

Im Einsatz: MTF, FF Langförden, FF Vechta, FF Visbek, FF Lutten, FF Lohne, FF Bakum, FF Schwichteler, ELW 2 Container LK Vechta, Drohnenstaffel LK Vechta, AB-Rüst LK Vechta, GW– Logistik LK Vechta, Stv. KBM LK Vechta, SEG Malteser Vechta, SEG Malteser Visbek, B-Dienst Malteser LK Vechta, Polizei
Art: F 4
Alarmierungsgruppen: LG Drohne
Übungsende FF Damme: 22:00

Siehe auch: FF Langförden, FF Vechta,


Der Nikolaus bei der Feuerwehr

6 12 2018

Heute Nacht hatte die Feuerwehr Damme wohl einen unerwarteten Gast im Feuerwehrhaus.

Der Nikolaus war da und hat die Stiefel der Kameraden und Kameradinnen mit einer süßen Überraschung gefüllt.

Damit wollte er sich für die geleistete Arbeit der Kameraden und Kameradinnen im Jahre 2018 erkenntlich zeigen und noch mal ganz herzlich Danke sagen.

Die Feuerwehr Damme bedankt sich recht herzlich beim Nikolaus für diese süße Aufmerksamkeit und die Anerkennung ihrer geleisteten Arbeit.

 


Stellübung am Krankenhaus Damme

9 10 2018

Um 19:30 Uhr rückte die Feuerwehr Damme zu einer Stellübung am neuen Anbau des Krankenhauses Damme aus. Ziel der Übung war es, die neuen Räumlichkeiten, den Hubschrauberlandeplatz sowie die Feuerschutzeinrichtungen kennen zu lernen.

Dazu wurde als Übungsszenario der Brand eines Hubschraubers auf dem Hubschrauberlandeplatz angenommen.
Die Kameraden testeten dabei die vorhandene Löscheinrichtung des Landeplatzes. Zeitgleich wurde vom LF 16 TS die Steigleitung im Treppenhaus des Krankenhauses gespeist und von dort ein zweiter Löschangriff aufgebaut. Weiterhin wurde an der Stirnseite des Neubaus die Drehleiter in Stellung gebracht und von da aus ein weiterer Löschangriff gefahren. Zudem wurde getestet, ob die Drehleiter als zusätzlicher Rettungsweg eingesetzt werden könnte. Dieses stelle sich als positiv heraus, da durch den abknickenden Leiterpark der Rettungskorb direkt auf der Plattform aufgesetzt werden konnte.

Auch die vorhandene und externen Löscheinrichtungen erwiesen sich als funktional. Damit wären die Mitarbeiter des Krankenhauses sowie die Feuerwehr bei einem Notfall auf dem Hubschrauberlandeplatz bestens vorbereitet.

Zum Abschluss der Übung konnten die Kameraden noch die vorhandene Notfallrutsche des Landeplatzes testen. Diese ermöglicht ein verlassen der Plattform bei einem Notfall, falls der reguläre Rettungsweg blockiert wäre. Dazu wird ein Schlauch bis zum Erdboden heruntergelassen, durch den die Personen hindurchrutschen. Diese wurde von einigen Kameraden ausgiebig getestet.

Unser Dank geht besonders an die Verwaltung des Krankenhauses Damme und die Verantwortlichen der Technik, welche uns diese Übung ermöglicht haben.