Stellübung am Krankenhaus Damme

9 10 2018

Um 19:30 Uhr rückte die Feuerwehr Damme zu einer Stellübung am neuen Anbau des Krankenhauses Damme aus. Ziel der Übung war es, die neuen Räumlichkeiten, den Hubschrauberlandeplatz sowie die Feuerschutzeinrichtungen kennen zu lernen.

Dazu wurde als Übungsszenario der Brand eines Hubschraubers auf dem Hubschrauberlandeplatz angenommen.
Die Kameraden testeten dabei die vorhandene Löscheinrichtung des Landeplatzes. Zeitgleich wurde vom LF 16 TS die Steigleitung im Treppenhaus des Krankenhauses gespeist und von dort ein zweiter Löschangriff aufgebaut. Weiterhin wurde an der Stirnseite des Neubaus die Drehleiter in Stellung gebracht und von da aus ein weiterer Löschangriff gefahren. Zudem wurde getestet, ob die Drehleiter als zusätzlicher Rettungsweg eingesetzt werden könnte. Dieses stelle sich als positiv heraus, da durch den abknickenden Leiterpark der Rettungskorb direkt auf der Plattform aufgesetzt werden konnte.

Auch die vorhandene und externen Löscheinrichtungen erwiesen sich als funktional. Damit wären die Mitarbeiter des Krankenhauses sowie die Feuerwehr bei einem Notfall auf dem Hubschrauberlandeplatz bestens vorbereitet.

Zum Abschluss der Übung konnten die Kameraden noch die vorhandene Notfallrutsche des Landeplatzes testen. Diese ermöglicht ein verlassen der Plattform bei einem Notfall, falls der reguläre Rettungsweg blockiert wäre. Dazu wird ein Schlauch bis zum Erdboden heruntergelassen, durch den die Personen hindurchrutschen. Diese wurde von einigen Kameraden ausgiebig getestet.

Unser Dank geht besonders an die Verwaltung des Krankenhauses Damme und die Verantwortlichen der Technik, welche uns diese Übung ermöglicht haben.


Aktionen

Informationen