Einsatz Drohnenstaffel: Alarmübung, Gebäudebrand Oldenburgerstr. Langförden- Calveslage

11 11 2019

Einsatz Nr. 133
Um 19:10 wurde die Drohnenstaffel des LK Vechta zu einem Einsatz an der Oldenburgerstraße in Langförden-Calveslage alarmiert.
Bereits um 19:00 war die Feuerwehren Langförden und Vechta zu einem Brand in einem leerstehendem Gebäude alarmiert worden. Hie war es bei einer illegalen Party zu einer Verpuffung gekommen.
Auf Grund der Lage, Brand eines Gebäudes und unklare Anzahl an Verletzten Personen, wurde die Alarmstufe erst von Feuer 3 auf Feuer 4 erhöht. Im weiteren Verlauf wurde dann noch auf MANV-25 erhöht. Damit wurde noch die Feuerwehr Lutten, Der ELW 2 Container, Die Drohnengruppe, der Rettungsdienst, sowie die SEG Einheiten der Malteser nachalarmiert.
Die Brandbekämpfung und Rettung der Verletzten aus dem Gefahrenbereich wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr durchgeführt.
Die Versorgung der Verletzten wurde vom Rettungsdienst und den SEG Kräften übernommen.
Der Einsatzauftrag für die Drohnengruppe lautete:
Großflächige Erkundung der Einsatzstelle aus der Luft in regelmäßigen Abständen und Weitergabe der Bilder und Videos an den ELW 2.
Nach der Übung trafen sich alle Einsatzkräfte im Gerätehaus Langförden um dort die Einsatznachbesprechung durchzuführen.

Im Einsatz: MTF, FF Langförden, FF Vechta, FF Lutten, ELW 2 Container LK Vechta, Drohnenstaffel LK Vechta, AB-Rüst LK Vechta, GW– Logistik LK Vechta, A-B-C Dienst Malteser LK Vechta,SEG Malteser Vechta, SEG Malteser Visbek, SEG Malteser Lohne, SEG Malteser Damme, SEG Malteser Dinklage, ELW Rettungsdienst Malteser LK Vechta, KIT-Team Malteser LK Vechta, Polizei
Art: F 4/ Manv 25
Alarmierungsgruppen: LG Drohne
Übungsende FF Damme: 22:30

Siehe auch: FF Langförden, FF Vechta


Aktionen

Informationen