Hallenbrand Robert Bosch Straße Damme

10 05 2020

Einsatz Nr. 60
Um 14:21 wurde die Feuerwehr Damme zu einem Brandeinsatz bei einem Heizungs- und Sanitär Betrieb in der Robert Bosch Straße in Damme alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte eine riesige schwarze Rauchwolke ausgemacht werden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Großteil der Halle des Betriebes bereits in Vollbrand und drohte auf angrenzende Gebäude überzugreifen. Daraufhin wurde vom Einsatzleiter das Alarmstichwort von Feuer 2 auf Feuer 4 erhöht und die Feuerwehren Borringhausen, Osterfeine, Steinfeld, der ELW 2 Container, die Drohnengruppe sowie ein weiterer Rettungswagen der Malteser nachalarmiert.
Zunächst war ein Carport in Brand geraten. Das Feuer breitete sich sehr rasch aus und nach kurzer Zeit stand das Carport in Vollbrand. Von da griff das Feuer auf die angrenzende Lagerhalle über.
Durch zügige und gezielte Löschangriffe konnte eine weitere Brandausbreitung von der Halle auf das Betriebsgebäude erfolgreich verhindert werden. Durch die massive Hitzestrahlung waren schon zwei angrenzende Wohngebäude stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch Riegelstellungen konnte auch dort eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.
Das Carport brannte allerdings vollkommen nieder, an der Lagerhalle entstand hoher Sach- und Gebäudeschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Im Einsatz: PKW OrtsBM, PKW Stv. OrtsBM, PKW StadtBM, PKW Stv. StadtBM, TLF 16/25, LF 16 TS, DLAK 23/12, TLF 20/40 SL, MTF, ELW 1, FF Borringhausen, FF Osterfeine, FF Steinfeld, FF Holdorf, ELW 2 Container LK Vechta, Drohnenstaffel LK Vechta, KBM LK Vechta, Stv. KBM LK Vechta/ Regierungsbrandmeister, Pressesprecher Kreisfeuerwehr LK Vechta, FTZ LK Vechta, AB- Logistik LK Vechta, RTW 1 Malteser Damme, RTW 2 Malteser Damme, C- Dienst Malteser LK Vechta, Polizei
Art: F 4
Alarmierungsgruppen: Führung/ LG 1/ LG 2/ LG Drohne
Einsatzende: 19:30

Siehe auch: OV-Online, FF Holdorf


Aktionen

Informationen