Einsatz Drohnenstaffel: Personensuche Füchteler Wald Vechta

24 06 2020

Einsatz Nr. 128
Um 15:38 wurde die Drohnenstaffel des LK Vechta, zusammen mit der Feuerwehr Vechta, zu einem Einsatz in Vechta- Oythe alarmiert.
Seit Dienstag 17 Uhr wurde eine 75-jährige Frau, die zu Besuch in Vechta war, vermisst. Zuletzt wurde sie im Bereich des Füchteler Waldes gesehen.
Da die Frau an einer Demenzerkrankung leidet und nicht zu Hause angekommen ist, musste davon ausgegangen werden, dass sie sich verlaufen hatte und auf Hilfe angewiesen ist.
Nachdem die Polizei bereits mittels Hubschrauber die Umgebung, vor allem das Moorgebiet, abgesucht hatte, wurde um Unterstützung der Feuerwehr gebeten, um das für den Hubschrauber nicht einsehbare Waldgebiet zu durchsuchen. Das Suchgebiet wurde in mehrere Abschnitte eingeteilt und mittels „Menschenkette“ wurde das teils schwer begehbare Gelände abgesucht.
Zur Unterstützung wurden noch die Feuerwehren Langförden, Lutten und Lohne nachalarmiert.
Zudem wurden auch so genannte Mantrailer-Suchhunde der Polizei aus Celle eingesetzt und konnten das Suchgebiet weiter eingrenzen. Nach gut 4 Stunden Suche der wurde die Frau entkräftet in einer Wasserlache in einem Gebüsch gefunden.
Sie wurde von den Einsatzkräften bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Die Aufgabe der Drohengruppe bestand daraus, die Suche aus der Luft zu unterstützen.

Im Einsatz: Drohnenstaffel LK Vechta, FF Vechta, FF Langförden, FF Lutten, FF Lohne, RTW 1 Malteser Vechta, RTW 2 Malteser Vechta, NEF Malteser Vechta, Polizei-Hundestaffel Celle, Polizeihubschrauber Phönix, Polizei.
Art: MTG 1
Alarmierungsgruppen: LG Drohne
Einsatzende FF Damme: 21:30

Siehe auch: FF Vechta, FF Langförden


Aktionen

Informationen