Nachbarschaftliche Löschhilfe: Wohnungsbrand Kolpingstraße Vechta

29 09 2019

Einsatz Nr. 119
Um 19:58 wurde die Feuerwehr Damme, mit ihrer Drehleitereinheit, zu einer nachbarschaftlichen Löschhilfe in Vechta alarmiert.
In einem Mehrfamilienhaus an der Kolpingstraße war es in einer Wohnung zu einem Zimmerbrand gekommen.
Bereits um 19:42 war die Feuerwehr Vechta alarmiert worden. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits Flammen aus der Wohnung im obersten Geschoss. Da es sich bei dem Gebäude um ein zweiteiliges, dreigeschossiges Haus mit jeweils neun Wohneinheiten handelte und eine Person in der Wohnung als vermisst galt, wurde die Alarmstufe von Feuer 2 auf Feuer 3 erhöht und somit die Feuerwehr Langförden und die Drehleiter Damme nachalarmiert.
Zum Glück befand sich aber keine Person mehr in der Wohnung. Daher wurde sofort mit der Brandbekämpfung mittels Innen- und Außenangriff begonnen. Parallel wurde mit der Evakuierung der Bewohner der restlichen Wohnungen begonnen. Da sich, bedingt durch die Bauweise, dass Feuer bereits auf die Nachbarwohnung und das Flachdach ausgebreitet hatte, wurde noch eine weitere Drehleiter aus Wildeshausen nachalarmiert.
Die Feuerwehr Damme öffnete von der Drehleiter aus die Dachhaut, suchte nach Glutnestern und löschte diese gezielt ab.
Die Aufgabe der Drohengruppe bestand daraus, ein aktuelles Lagebild der Einsatzstelle aus der Luft zu erstellen und die Bilder dem ELW 2 zur weiteren Auswertung zu übergeben.

Da eine hohe Anzahl an Betroffenen Personen aus dem evakuierten Gebäuden betreut werden mussten, wurde die Rettungsdienstlage auf MANV-7 erhöht. Daraufhin wurden die Schnell-Einsatz-Gruppen der Maltesers des Landkreises Vechta, mehrere Rettungswagen, der Einsatzleitwagen des Rettungsdienstes, die Örtliche Einsatzleitung Rettungsdienst, der ELW 2 Container sowie die Drohnengruppe des Landkreises Vechta alarmiert.
Die betroffenen Personen wurden im naheliegenden Kino Schauburg von einem Notarzt gesichtet und von Rettungsdienstpersonal betreut. Dabei unterstützte auch das PSNV-Team der Malteser (ehemals KIT-Team) die Einsatzkräfte. Da die Wohnungen nicht mehr bewohnbar waren, wurden die betroffenen Bewohner in Hotels in Vechta untergebracht.
Der Bewohner der Brandwohnung wurde verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Vechta gebracht.

Im Einsatz: DLAK 23/ 12, TLF 20/ 40 SL, MTF, FF Vechta, FF Langförden, FF Wildeshausen, ELW 2 Container LK Vechta, Drohnenstaffel LK Vechta, KBM LK Vechta, Stv. KBM LK Vechta, Polizei
Vom Rettungsdienst: RTW 1 Malteser Vechta, RTW 2 Malteser Vechta, RTW 3 Malteser Vechta, RTW 2 Malteser Lohne, RTW 3 Malteser Lohne, RTW 1 Malteser Dinklage, RTW 2 Malteser Dinklage, NEF Malteser Vechta, A-B und C- Dienst Malteser LK Vechta, LNA LK Vechta, ELW Rettungsdienst, SEG Malteser Vechta, SEG Malteser Visbek, SEG Malteser Lohne, SEG Malteser Dinklage, SEG Malteser Damme.
Art: F 3/ MANV 7
Alarmierungsgruppen: LG 1/ LG Drohne
Einsatzende FF Damme: 23:30

Siehe auch: FF Vechta, Nonstopnews, Nord-West-Media TV, Video NWM-TV


Aktionen

Informationen