Stellübung Wohnhaus Viktorstraße

7 01 2020

Um 19:30 Uhr rückte die Feuerwehr Damme zu einer Stellübung an einem Wohnhaus an der Viktorstraße in Damme aus.
Das zum Abriss vorgesehene Gebäude wurde der Feuerwehr Damme freundlicherweise zu ausgiebigen Übungszwecken überlassen.
In mehreren Stationsausbildungen wurden die unterschiedlichsten Einsatzzenarien geübt.

Für die Atemschutzgeräteträger wurde im rechten Gebäudeteil ein Zimmerbrand simuliert. Dazu wurde im vorhandenen Kamin ein massives Feuer entfacht. Aufgabe der einzelnen Trupps war es, bei null Sicht und großer Hitze eine Personensuche sowie eine Brandbekämpfung durchzuführen.

Die Besatzung des LF 16 TS übte die verschiedensten Öffnungsarten von Türen und Fenstern. Dazu wurden das Halligentool, Äxte , der Ziefix und die Rettungssäge verwendet.

Vom TLF 20/ 40 SL wurde der Keller mit Leichtschaum geflutet.

Die DLAK probte an einem Schornstein verschiedene Kehrmethoden bei einem Schornsteinbrand. Zudem wurde die Öffnung des Daches mittels Einreishaken geübt. Außerdem wurde mittels Wärmebildkamera das Dach auf Brandnester kontrolliert.

Der ELW 1 übernahm die Einsatzleitung und die Koordinierung der Einsatzkräfte.

Alle Zenarien wurden von den Einsatzkräften bestens gelöst und abgearbeitet. Für die Kameraden war das ein sehr lehrreicher und äußerst effektiver Dienstabend gewesen.

Die Feuerwehr Damme bedankt sich recht herzlich für die zur Verfügungsstellung dieses Übungsobjektes.


Aktionen

Informationen